256px-Struma_002

„Allerweltsymptome“ – schon an die Schilddrüse gedacht? Tipp des Monats Januar 2019

Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Verstopfung, trockene Haut, spröde Haare, Kälteempfindlichkeit … Je nachdem, wie selbstkritisch oder skeptisch wir uns betrachten, sehen wir uns bisweilen nicht unbedingt als Inbegriff von Gesundheit und Vitalität. Dann wieder verwerfen wir diese selbstkritische Einschätzung und halten alles für „normal“ bis „banal“ oder für Auswirkungen des Winters (Dunkelheit, trockene Luft, ungesundes Essen). Solche Relativierungen können durchaus sinnvoll sein und tragen prinzipiell zur Lebenstauglichkeit bei: dass wir nicht jedem „Allerweltsymptom“ nahezu hypochondrisch Krankheitswert beimessen. Auf der anderen Seite kann sich hinter einer Ansammlung solcher Symptome tatsächlich eine mehr oder weniger tiefgreifende funktionelle Störung des Organismus verbergen. Im Falle der oben genannten Symptome sollte man durchaus mal an die Schilddrüse denken. Vielleicht gibt es ja dafür noch weitere Indizien, wie Gewichtszunahme, erhöhte Cholesterinwerte oder Libidoverlust. Kennen Sie Ihre Schilddrüsenwerte, kennt Ihr Arzt sie? Entscheidend ist dabei nicht nur das bekannte Thyroxin, sondern auch das Steuerungshormon TSH, dessen Werte „umgekehrt“ Aufschluss über die Schilddrüsenaktivität geben: hoher TSH bedeutet Schilddrüsenunterfunktion (und umgekehrt). Und manchmal bewirken schon 25 Mikrogramm Thyroxin täglich wahre Wunder und verbessern auch die Lebensqualität beeindruckend, denn die Schilddrüse beeinflusst ganz viele Funktionen des Organismus. Das hat zwar an sich noch nichts mit Naturheilkunde zu tun, gehört aber wesentlich zur Ganzheitsmedizin. Sprechen Sie Ihren Arzt/Ihre Ärztin darauf an!

Text: C. Wagner, NHV Taunus

Bild: Ultraschall eines zystischen Knotens in der Schilddrüse

© Wikipedia/Creative Commons (Drahreg01, GNU Free Documentation License)

cup-1891445_640

NHV-Weihnachtskaffee am Freitag 7. Dezember 2018

Liebe Mitglieder des Naturheilvereins,
liebe Abonnent/inn/en unseres Naturheilverein-Newsletters,
liebe Freunde des Naturheilvereins

gerne weise ich Sie auf unseren „traditionellen“ NHV-Weihnachtskaffee hin:

am Freitag 7. Dezember, 15-18 Uhr.

Eingeladen sind Mitglieder und Freunde des Naturheilvereins, also kurzum: SIE!

Den Weihnachtskaffee richten wir dieses Mal im Gemeinschaftsraum der Wohl AG aus – am Sitz unserer (ehrenamtlich betriebenen) Geschäftsstelle: Mainstraße 7a, Oberursel. Genau hier, in diesem Raum, wurde vor viereinhalb Jahren der Naturheilverein gegründet.

Wer etwas mitbringen möchte (Gedicht, Geschichte, Lied, Kuchen …) ist dazu herzlich eingeladen. Für eine bessere Planung wären wir Ihnen für eine Anmeldung dankbar – von Gästen und von „Mitbringseln“.  Aber falls Sie lieber spontan vorbeikommen möchten, ist auch das möglich.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und eine schöne Vorweihnachtszeit!

Mit herzlichen Grüßen im Namen des Vorstands

Christoph Wagner

 

Foto: © Pixabay

walk-995968_640

Tipp des Monats Oktober: Gesundheitswanderung rund um das Braubachtal

Unser Beitrag zum Tag der Naturheilkunde 2018!

Beim „Gesundheitswandern“ wird natürlich gewandert, das Besondere passiert unterwegs: Beim Wandern werden an geeigneten Plätzen in der Natur ausgewählte Übungen gemacht. Es gibt immer ein bestimmtes Thema, welches die Auswahl der Übungen beeinflusst, was auch besprochen wird und zu dem es am Ende ein Handout gibt zur Anregung und Vertiefung. Verlauf: Erste Etappe (Aufwärmen) – Aktivpause mit Übungen – Zweite Etappe – Informationsteil – Dritte Etappe – Entspannungs- und Abschlussphase, Handout. Unsere Referentin Christiane Onneken ist Gesundheitswanderführerin zertifiziert nach Deutscher Wanderverband (DWV), Physiotherapeutin und Gesundheitspraktikerin.

Treffpunkt auf dem Netto-Parkplatz in Königstein-Schneidhain (Wiesbadener Straße/Am Erdbeerstein). Wegstrecke: ca. 5 km mit geringen Höhenunterschieden (70 m Aufstieg, 70 m Abstieg). Teilnahmebeitrag: 10 €, für NHV-Mitglieder 7 €, Anmeldung erforderlich: info@nhv-taunus.de oder Tel. (06171) 20 60 708 (Geschäftsstelle Naturheilverein)

Weitere Infos zur Gesundheitswanderung und zum Tag der Naturheilkunde: https://www.nhv-taunus.de/gesundheitswanderung-am-sonntag-7-oktober-2018/

Foto: © Pixabay

Wildkräuter_DSC_0034_q

Tipp des Monats September: Wildkräuterführung mit Entdeckergeist

Spätsommerliche Fülle der Wildpflanzen

Wildkräuter-Spaziergang, geführt von Dorisa Winkenbach

Samstag, 1. Sept. 2018, 10 – 13 Uhr

Treffpunkt: Spielplatz Maasgrund, Oberursel

Wildkräuter sind in aller Munde, und das Wissen darum interessiert immer mehr Menschen. Eigentlich kein Wunder, denn Wildkräuter sind die Urbegleiter der Menschheit. An diesem Samstagvormittag werden wir frei nach dem Motto „Warum in die Ferne schweifen!“ im Oberurseler Maasgrund und den umliegenden Wiesen staunen, was es an köstlichen und heilsamen Pflanzen vor unserer Haustür zu entdecken gibt. Expertin
Dorisa Winkenbach steht dabei für eine Mischung aus Naturerfahrung, Naturwahrnehmung, ganzheitlichem Gesundheitswissen, Wildpflanzenkunde, Persönlichkeitsentwicklung und Kreativität. Seit mehr als 25 Jahren führt sie interessierte Menschen durch die Natur. Anmeldung erforderlich: Per E-Mail an info@nhv-taunus.de oder schriftlich an die NHV-Geschäftsstelle. Die Anmeldung gilt erst nach Eingang des Teilnehmerbetrags als verbindlich.

Alle wichtigen Infos hier noch zum Download oder Ausdruck: 1809_Kräuterspazi_T

Bild: © C. Wagner/NHV/Winkenbach

acoustic-1851248_1280

Tipp des Monats August: Singnacht mit heilsamen Liedern

Fünfte Singnacht in Bad Vilbel

Wir singen Mantras, Chants, Lieder für die Seele, von Herz zu Herz, offen für alle. Wir singen aus Freude am Entdecken unserer Stimmen und begegnen uns in Bewegung.

Samstag, 18. August 2018 20:00-23:00 Uhr

Haus der Begegnung, Marktplatz 2, Bad Vilbel, 1. Stock

Teilnahmebeitrag: 15 €, Mitglieder des NHV zahlen 12 €

Beim heilsamen Singen werden einfache, meist spirituelle Lieder und Kanons gesungen – ohne Noten und ohne Probenstress. Vorkenntnisse oder musikalische „Begabungen“ sind nicht erforderlich. Ein Motto lautet: „Wer reden kann, kann auch singen.“ Ein anderes: „Es gibt keine Fehler, nur Variationen.“

Christoph Wagner bietet das Heilsame Singen einmal im Monat für den NHV Taunus an. Im Juli und August ist Sommerpause, aber regelmäßig Mitsingende wie ganz neu Interessierte sind herzlich eingeladen zur Singnacht in Bad Vilbel. Christoph Wagner ist dabei einer der fünf Singleiter.

Weitere Informationen: http://www.nhv-wetterau.de/programm/singnacht.html

Anmeldung erforderlich: Gisela Pabel-Rüger, Tel. (06101) 41158, E-Mail: giparue@gmx.net

Foto: © Pixabay

pier-569314_640

Tipp des Monats Juli: Im Hier und Jetzt leben

Im Hier und Jetzt leben

Hier ist es, eben jetzt. Denk darüber nach, und du verfehlst es.

Huang-Po (um 800 n. Chr., Zen-Meister)

Zum Feriengefühl gehört wohl, dass wir dann und wann nur in den Tag hinein leben, uns ganz im Hier und Jetzt verlieren oder finden. Man darf nur nicht zu viel darüber nachdenken. Das sind die Paradoxien, die die chinesische Philosophie, und speziell der Taoismus beherrscht und pflegt. Kennen Sie das Tao Te King oder, wie es heute öfter genannt wird, das Dao De Jing? Ein Buch vom Sinn des Lebens, also: mehr von der Suche danach als von der Fundsache.

Andererseits, Urlaub ist doch auch eine gute Zeit, um mit der Distanz zum Alltag Zukunftspläne zu schmieden oder zu träumen … Was die Zukunftsplanung betrifft, haben wir einen Extratipp für Sie: Unser Dachverband „Deutscher Naturheilbund e.V.“ bietet seit einigen Jahren eine attraktive Ausbildung zum „Naturheilkunde-Berater“ – ein intensives Programm an drei Wochenenden plus einem Prüfungstag, alles zu einem vertretbaren Preis und mit sehr viel positiver Resonanz. Der nächste Kurs beginnt schon am 1. September, Anmeldungen sind noch möglich. Weitere Infos finden Sie auf der DNB-Website: https://www.naturheilbund.de/leistungen/ausbildung-zum-naturheilkundeberater/

Wie auch immer, wir wünschen Ihnen eine schöne und ergiebige Sommerzeit!

Nun tauchen wir wieder für ein paar Wochen ab (auch die Geschäftsstelle in Oberursel ist zwischenzeitlich geschlossen) und wünschen alles Gute bis zum Wiederlesen oder Wiedersehen.

Foto: © Pixabay

WetterauerNHTage18

2018_03 Tipp des Monats März: Wetterauer Naturheiltage

Unser Nachbarverein NHV Bad Nauheim-Bad Vilbel (NHV Wetterau) bietet am zweiten Märzwochenende wieder einmal seine Wetterauer Naturheiltage. Wir erblassen bei dem erneut tollen Programm nicht vor Neid, sondern freuen uns, was da geboten wird – und darüber, dass auch unsere Mitglieder zu ermäßigtem Eintritt reinkommen (bitte Mitgliedsausweis mitbringen)!

Vorträge und Workshops zu einer Fülle an Themen von Schmerz, Wasser, Elektrosmog, Zähne bis zu Allergien, geistiges Heilen und Idealgewicht. Schauen Sie selbst: http://www.nhv-wetterau.de/naturheiltage/wetterauer_naturheiltage.html

pizza-2171916_640_kl

2018_02 Tipp des Monats Februar: Regeln der Bekömmlichkeit

Im Februar hat sich ein kleines Grüppchen zu unserem ersten NHV-Treff in 2018 eingefunden, es ging um das Thema Verdauung. Ein Handout finden Sie hier:

Handout_Treff_1802_Magen-Darm

Vielleicht verwenden Sie es in der Fastenzeit mal als Checkliste: Welche Regel beachte ich in dieser Woche? Die „Regeln der Bekömmlichkeit“ mögen zwar in manchen Ohren „banal“ klingen, aber die große Mehrheit von uns ignoriert sie dennoch. Oft werden dann bei Verdauungsbeschwerden voreilig Allergien oder aus Funk und Fernsehen bekannte Unverträglichkeiten verdächtigt …

 

Foto: © Pixabay

Magnolien_kl

2018_04_07 Tagesausflug des Naturheilverein Taunus

Besuch beim Naturheilbund und im Kloster Maulbronn

Der Deutsche Naturheilbund (DNB) ist der Dachverband zahlreicher Naturheilvereine, auch des NHV Taunus. Seit einiger Zeit hat die Geschäftsstelle ihren Sitz im Schloss Bauschlott, einer jahrhundertealten Anlage (überwiegend) im klassizistischen Stil nördlich von Pforzheim. Am Samstag, 7. April 2018, besuchen wir den Naturheilbund und erfahren etwas über Geschichte und Aktualität der Naturheilbewegung.

Anschließend führt uns Schlossherrin Yvonne Hagemeister in und durch den einzigarten Schlosspark, gestaltet im Stil eines englischen Landschaftsgartens, der sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist: Ein vier Hektar großer Park mit über 200 Jahre alten Bäumen und Kräutergarten. Darin auch ein 15 Meter hoher Aussichtsturm, 1807 vom Hofbaumeister Friedrich Weinbrenner entworfen und gebaut, er bietet eine faszinierende Aussicht.

Am Nachmittag fahren wir ins nahegelegene Kloster Maulbronn: die besterhaltene Klosteranlage nördlich der Alpen, mehr als 400 Jahre von den Zisterziensern geprägt, nach der Reformation Ausbildungsstätte für evangelische Pfarrer, gehört bereits seit 25 Jahren zum Unesco-Weltkulturerbe.  Wir lassen uns führen und erhalten in einer Stunde Einblick in das einzigartige Ensemble, welches alle Stilrichtungen von Romanik bis Spätgotik vereint. Danach besteht noch die Möglichkeit, zur weiteren Erkundung auf eigene Faust.

Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich zur Mitfahrt eingeladen.

Alle Informationen zum Ausflug finden Sie hier: NHV_T_Exkursion_2018_s2

 

Foto: © Deutscher Naturheilbund

guitar-1362203_1280

Singen im Paradies(weg): heilsames Singen – die neuen Termine

Monatliches heilsames Singen

Singen ist „Medizin“, insbesondere in der Gemeinschaft und wenn der Stress, etwas richtig oder gut machen zu müssen, entfällt. Wir laden Sie zum Heilsamen Singen in Kelkheim ein, jeweils an einem Freitagabend im Monat: Lieder aus aller Welt – von Verbundenheit, Frieden, Freude, Liebe, Kraft … Angeleitet von Christoph Wagner (HP, Philosoph, NHV-Vorsitzender und zertifizierter Singleiter).

Für die ersten Monate in 2019 stehen schon die Termine fest:

(freitags) 11.01., 15.02., 15.03. und 12.04.2019, jeweils 19-21 Uhr
(jeweils mit einer kleinen Halbzeitpause).

Ort:Gemeindehaus von St. Johannes, Kelkheim-Fischbach … im Paradiesweg.

Ihre Spende von 5 Euro kommt direkt der musikalischen Jugendarbeit in der Gemeinde zugute!

Bild: © Pixabay

Falls Sie Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren: info@nhv-taunus.de oder Tel. 06195/999786 (Christoph Wagner)

Mehr Infos zum heilsamen Singen: www.nhv-taunus.de/heilsames-singen/