Christoph Wagner, 1. Vorsitzender


Übersicht_Icon Zur Übersicht

Philosoph, Heilpraktiker, Kreativtherapeut, zertifizierter Singleiter für heilsames Singen, Medizinjournalist. Initiator der NHV-Gründung.

Warum sind Sie beim NHV?
Von Juli 2001 bis Juni 2016 war ich Redakteur und auch etliche Jahre Redaktionsleiter der Zeitschrift „Naturarzt“. Dort habe ich immer wieder festgestellt, dass viele Menschen die Naturheilkunde lieben, aber damit sehr unterschiedliche Vorstellungen verbinden. Über den „Naturarzt“ habe ich auch zahlreiche Naturheilvereine und den Dachverband „Deutscher Naturheilbund e.V.“ kennen gelernt. So reifte die Idee, für die Region Taunus die Gründung eines Naturheilvereins anzustoßen.

Ist Naturheilkunde Ihr Hobby oder eher Beruf?
Beides. Beim Naturheilverein geht es mir vor allem darum, die ursprünglichen Ideale der Naturheilkunde bekannter und erfahrbarer zu machen: dass es nicht in erster Linie um Pillen, Tropfen und Geräte geht, sondern um das Selbsthilfepotenzial des Patienten oder Laien – oder wie unsere „Vorfahren“ sagten: Licht, Luft, Wasser, Ernährung, Bewegung, Entspannung, den Zusammenhang von Körper-Geist-Seele.

Was sind Ihre persönlichen Ziele für den NHV?
Mein erstes Ziel war es, für den Aufbau von Vereinsstrukturen zu sorgen, die eine solche gemeinnützige Aufklärungsarbeit ermöglichen. Ich freue mich, wenn möglichst viele aktive Mitglieder ihre eigenen Kompetenzen einbringen. Darüber werde ich immer wieder gerne etwas von meinem eigenen Gesundheitswissen (z.B. im Bereich Ernährung, Vitalstoffe, Heilpflanzen oder Homöopathie, Psychologie) weitergeben – und ich freue mich, dass ich seit einiger Zeit regelmäßig das „Heilsame Singen“ anleite: Singen wie im Paradies(weg).