Tipp des Monats September: Wildkräuterführung mit Entdeckergeist

Spätsommerliche Fülle der Wildpflanzen

Wildkräuter-Spaziergang, geführt von Dorisa Winkenbach

Samstag, 1. Sept. 2018, 10 – 13 Uhr

Treffpunkt: Spielplatz Maasgrund, Oberursel

Wildkräuter sind in aller Munde, und das Wissen darum interessiert immer mehr Menschen. Eigentlich kein Wunder, denn Wildkräuter sind die Urbegleiter der Menschheit. An diesem Samstagvormittag werden wir frei nach dem Motto „Warum in die Ferne schweifen!“ im Oberurseler Maasgrund und den umliegenden Wiesen staunen, was es an köstlichen und heilsamen Pflanzen vor unserer Haustür zu entdecken gibt. Expertin
Dorisa Winkenbach steht dabei für eine Mischung aus Naturerfahrung, Naturwahrnehmung, ganzheitlichem Gesundheitswissen, Wildpflanzenkunde, Persönlichkeitsentwicklung und Kreativität. Seit mehr als 25 Jahren führt sie interessierte Menschen durch die Natur. Anmeldung erforderlich: Per E-Mail an info@nhv-taunus.de oder schriftlich an die NHV-Geschäftsstelle. Die Anmeldung gilt erst nach Eingang des Teilnehmerbetrags als verbindlich.

Alle wichtigen Infos hier noch zum Download oder Ausdruck: 1809_Kräuterspazi_T

Bild: © C. Wagner/NHV/Winkenbach

Tipp des Monats August: Singnacht mit heilsamen Liedern

Fünfte Singnacht in Bad Vilbel

Wir singen Mantras, Chants, Lieder für die Seele, von Herz zu Herz, offen für alle. Wir singen aus Freude am Entdecken unserer Stimmen und begegnen uns in Bewegung.

Samstag, 18. August 2018 20:00-23:00 Uhr

Haus der Begegnung, Marktplatz 2, Bad Vilbel, 1. Stock

Teilnahmebeitrag: 15 €, Mitglieder des NHV zahlen 12 €

Beim heilsamen Singen werden einfache, meist spirituelle Lieder und Kanons gesungen – ohne Noten und ohne Probenstress. Vorkenntnisse oder musikalische „Begabungen“ sind nicht erforderlich. Ein Motto lautet: „Wer reden kann, kann auch singen.“ Ein anderes: „Es gibt keine Fehler, nur Variationen.“

Christoph Wagner bietet das Heilsame Singen einmal im Monat für den NHV Taunus an. Im Juli und August ist Sommerpause, aber regelmäßig Mitsingende wie ganz neu Interessierte sind herzlich eingeladen zur Singnacht in Bad Vilbel. Christoph Wagner ist dabei einer der fünf Singleiter.

Weitere Informationen: http://www.nhv-wetterau.de/programm/singnacht.html

Anmeldung erforderlich: Gisela Pabel-Rüger, Tel. (06101) 41158, E-Mail: giparue@gmx.net

Foto: © Pixabay

Tipp des Monats Juli: Im Hier und Jetzt leben

Im Hier und Jetzt leben

Hier ist es, eben jetzt. Denk darüber nach, und du verfehlst es.

Huang-Po (um 800 n. Chr., Zen-Meister)

Zum Feriengefühl gehört wohl, dass wir dann und wann nur in den Tag hinein leben, uns ganz im Hier und Jetzt verlieren oder finden. Man darf nur nicht zu viel darüber nachdenken. Das sind die Paradoxien, die die chinesische Philosophie, und speziell der Taoismus beherrscht und pflegt. Kennen Sie das Tao Te King oder, wie es heute öfter genannt wird, das Dao De Jing? Ein Buch vom Sinn des Lebens, also: mehr von der Suche danach als von der Fundsache.

Andererseits, Urlaub ist doch auch eine gute Zeit, um mit der Distanz zum Alltag Zukunftspläne zu schmieden oder zu träumen … Was die Zukunftsplanung betrifft, haben wir einen Extratipp für Sie: Unser Dachverband „Deutscher Naturheilbund e.V.“ bietet seit einigen Jahren eine attraktive Ausbildung zum „Naturheilkunde-Berater“ – ein intensives Programm an drei Wochenenden plus einem Prüfungstag, alles zu einem vertretbaren Preis und mit sehr viel positiver Resonanz. Der nächste Kurs beginnt schon am 1. September, Anmeldungen sind noch möglich. Weitere Infos finden Sie auf der DNB-Website: https://www.naturheilbund.de/leistungen/ausbildung-zum-naturheilkundeberater/

Wie auch immer, wir wünschen Ihnen eine schöne und ergiebige Sommerzeit!

Nun tauchen wir wieder für ein paar Wochen ab (auch die Geschäftsstelle in Oberursel ist zwischenzeitlich geschlossen) und wünschen alles Gute bis zum Wiederlesen oder Wiedersehen.

Foto: © Pixabay

2018_03 Tipp des Monats März: Wetterauer Naturheiltage

Unser Nachbarverein NHV Bad Nauheim-Bad Vilbel (NHV Wetterau) bietet am zweiten Märzwochenende wieder einmal seine Wetterauer Naturheiltage. Wir erblassen bei dem erneut tollen Programm nicht vor Neid, sondern freuen uns, was da geboten wird – und darüber, dass auch unsere Mitglieder zu ermäßigtem Eintritt reinkommen (bitte Mitgliedsausweis mitbringen)!

Vorträge und Workshops zu einer Fülle an Themen von Schmerz, Wasser, Elektrosmog, Zähne bis zu Allergien, geistiges Heilen und Idealgewicht. Schauen Sie selbst: http://www.nhv-wetterau.de/naturheiltage/wetterauer_naturheiltage.html

2018_02 Tipp des Monats Februar: Regeln der Bekömmlichkeit

Im Februar hat sich ein kleines Grüppchen zu unserem ersten NHV-Treff in 2018 eingefunden, es ging um das Thema Verdauung. Ein Handout finden Sie hier:

Handout_Treff_1802_Magen-Darm

Vielleicht verwenden Sie es in der Fastenzeit mal als Checkliste: Welche Regel beachte ich in dieser Woche? Die „Regeln der Bekömmlichkeit“ mögen zwar in manchen Ohren „banal“ klingen, aber die große Mehrheit von uns ignoriert sie dennoch. Oft werden dann bei Verdauungsbeschwerden voreilig Allergien oder aus Funk und Fernsehen bekannte Unverträglichkeiten verdächtigt …

 

Foto: © Pixabay

2018_04_07 Tagesausflug des Naturheilverein Taunus

Besuch beim Naturheilbund und im Kloster Maulbronn

Der Deutsche Naturheilbund (DNB) ist der Dachverband zahlreicher Naturheilvereine, auch des NHV Taunus. Seit einiger Zeit hat die Geschäftsstelle ihren Sitz im Schloss Bauschlott, einer jahrhundertealten Anlage (überwiegend) im klassizistischen Stil nördlich von Pforzheim. Am Samstag, 7. April 2018, besuchen wir den Naturheilbund und erfahren etwas über Geschichte und Aktualität der Naturheilbewegung.

Anschließend führt uns Schlossherrin Yvonne Hagemeister in und durch den einzigarten Schlosspark, gestaltet im Stil eines englischen Landschaftsgartens, der sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist: Ein vier Hektar großer Park mit über 200 Jahre alten Bäumen und Kräutergarten. Darin auch ein 15 Meter hoher Aussichtsturm, 1807 vom Hofbaumeister Friedrich Weinbrenner entworfen und gebaut, er bietet eine faszinierende Aussicht.

Am Nachmittag fahren wir ins nahegelegene Kloster Maulbronn: die besterhaltene Klosteranlage nördlich der Alpen, mehr als 400 Jahre von den Zisterziensern geprägt, nach der Reformation Ausbildungsstätte für evangelische Pfarrer, gehört bereits seit 25 Jahren zum Unesco-Weltkulturerbe.  Wir lassen uns führen und erhalten in einer Stunde Einblick in das einzigartige Ensemble, welches alle Stilrichtungen von Romanik bis Spätgotik vereint. Danach besteht noch die Möglichkeit, zur weiteren Erkundung auf eigene Faust.

Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich zur Mitfahrt eingeladen.

Alle Informationen zum Ausflug finden Sie hier: NHV_T_Exkursion_2018_s2

 

Foto: © Deutscher Naturheilbund

2017_12 Tipp des Monats Dezember: Sich neu orientieren

„Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu.“ Dieses Bonmot von Karl Kraus scheint immer häufiger auf unseren Alltag zuzutreffen. Etwas pointiert könnte man auch sagen: Je mehr von Work-Life-Balance und solchen schönen Dingen die Rede ist, desto weniger erfahren wir sie als Realität. Solche Erfahrungen haben immer mindestens zwei Seiten: Den Anteil des „außen“ (Wettbewerbsdruck, familiäre oder Arbeitsanforderungen, „Stressoren“) und den jeweils eigenen Anteil. Was können wir selbst für eine gesündere Balance tun, auch wenn die Welt, salopp gesagt, uns manchmal verrückt erscheint?

Die Zeit „zwischen den Jahren“ hat ihre eigene Dynamik. Auch wer nichts davon hält, Vorsätze zu Neujahr zu fassen, kann doch mit dem nahenden Jahreswechsel einen idealen Rahmen und Anlass finden: Rückschau halten, Altes verinnerlichen oder/und loszulassen, die Gegenwart wertschätzen und sich auf das Neue, das sich andeutet oder uns auch überraschen wird oder (!) was wir uns wünschen, bewusst ausrichten. Für eine solche „Reflexion“ mit Hilfe kreativer Methoden bieten wir Ihnen den Workshop „Den Jahreswechsel bewusst gestalten“: http://www.nhv-taunus.de/wp-content/uploads/2017/10/1712_Jahreswechsel_WS.pdf

2017_11 Tipp des Monats November: Natürliche Antibiotika

Wie können wir unsere Abwehr in der kalten Jahreszeit unterstützen? Synthetische Antibiotika sind oft fehl am Platz, da die meisten grippalen Infekte viral ausgelöst werden – gegen Viren helfen diese Antibiotika nicht. Ganz anders natürliche Antibiotika: Sie wirken gegen Bakterien, Viren und Pilze, haben viele synergistische Wirkungen, die unsere Abwehr unterstützen können (z.B. wundheilend, entzündungshemmend) und können auch gut kombiniert werden. Manch ein traditioneller Hustentee aus Thymian, Anis und Spitzwegerich ist so effektiv, wie man es von einigen modernen Arzneimitteln nicht behaupten kann. Vertrauen Sie der Kraft der Natur – und den Schätzen der Tradition.

Wenn Sie mehr über das Thema erfahren möchten: Am Donnerstag, 30.11.2017, hält NHV-Vorsitzender Christoph Wagner beim  „Nachbarverein“ NHV Bad Vilbel im Haus der Begegnung (am Marktplatz) einen Vortrag dazu: http://www.nhv-wetterau.de/vortrag/natuerliche_antibiotika.html

Außerdem können wir Ihnen ein Handout eines älteren Vortrags zum gleichen Thema zum kostenlosen Download anbieten: http://www.nhv-taunus.de/wp-content/uploads/2017/01/Handout_natuerlAntibio_cjw16.pdf

Und noch ein Tipp: Verschenken Sie Heilpflanzentees. Eine kleine „Teebar“ aus Holz gibt es oft für weniger als 10 Euro, wenn Sie diese dann mit Heiltees für verschiedene Indikationen füllen, haben Sie ein ästhetisches Geschenk mit großem Nutzwert.

Naturheilvereine: Wir verbreiten Naturheilkunde 🙂

 

© Bild: Pixabay

2017_10 Tipp des Monats Oktober: Jetzt Mitglied werden!

Wie in den vergangenen Jahren machen wir aus Anlass des bundesweiten Aktionstages „Tag der Naturheilkunde“ ein besonderes Angebot:

Werden Sie Mitglied im Naturheilverein Taunus und erhalten Sie zur Begrüßung ein Geschenk. Wahlweise (alternativ):

  • Wir erlassen Ihnen die Mitgliedsgebühr für den Rest des Jahres, Sie sind aber bereits Vollmitglied, inklusive monatlichem Bezug von „Naturarzt“ und „DNB-Impulse“ sowie vergünstigtem Eintritt, z.B. zum Jahreswechsel-Workshop.
  • Zwei Broschüren unseres Dachverbandes „Deutscher Naturheilbund“, z.B. zu den Themen Wasser, Bewegung oder Ernährung, im Wert von 10 Euro.
  • Das Buch zur gesunden Ernährung vom NHV-Vorsitzenden Christoph Wagner: Makrobiotik, im Wert von 15 Euro.

Details zur Mitgliedschaft finden Sie unter der entsprechenden Rubrik: http://www.nhv-taunus.de/mitgliedschaft/

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Vorstand: Christoph Wagner, Sigrid Krautstein und Wolfgang Herr

VS_GF_2017q

 

 

Fotos: © Pixabay, Wagner/NHV

2017_09 Tipp des Monats September: Waldbaden

Haben Sie es schon einmal mit „Waldbaden“ versucht? In die WALDATMOSPHÄRE eintauchen und mit allen Sinnen genießen – die gesundheitsfördernden biochemischen Substanzen des Waldes aufnehmen und so das Immunsystem stärken. Viele wissen es: der Wald tut uns gut. Sauerstoff pur, beruhigendes Grün, sanftes Zwitschern und Rascheln, duftender Waldboden. Wissenschaftlich wurde erwiesen, dass unser Immunsystem durch die biochemischen Substanzen (Terpene) der Bäume, Sträucher, Moose, Pilze etc. enorm gestärkt wird. Der Blutdruck sinkt, der Herzrhythmus stabilisiert sich, Stresshormone sinken – wir entspannen! Die Empfehlung lautet: zwei Tage pro Monat im Wald zu verbringen … (Quelle „Der Heilungscode der Natur“ von Clemens G. Arvay)

Den NHV-Treff im September gestaltete Michaela Dalchow (Wo stehe ich, wo will ich hin – Arbeit mit dem Lebensrad). Die Mentaltrainerin aus Frankfurt bietet regelmäßig „Waldbaden im Taunus“ an, durchschnittlich alle zwei Wochen und derzeit noch kostenfrei. Treffpunkt, Mitfahrgelegenheit und Anfahrtsweg werden auf ihrer Website angekündigt: www.michaela-dalchow.de  Es gibt auch einen kleinen Film auf YouTube dazu: https://www.youtube.com/watch?v=Dqw-shXlS-A Und wie immer kommt man über dieses Video zu vielen weiteren, verwandten und interessanten Themen . Aber: verlieren Sie sich nicht im Internet, sondern – lieber im Wald 🙂

Foto: © Pixabay