Heilsame Gärten in Bad Nauheim. Jahresausflug 2024 des NHV Taunus: 22.06.2024

Samstag, 22. Juni 2024: Besuch des Gesundheitsgartens und der Rosenschule

Auch 2024 bietet der NHV Taunus eine spannende und sinnliche Exkursion, diesmal nach Bad Nauheim. Dort werden wir den Gesundheitsgarten am Gradierwerk II besuchen. Seine Erlebnisstationen orientieren sich an Leben und Werk von Sebastian Kneipp, einem Pionier der Ganzheitsmedizin. Anschließend legen wir eine kulinarische Pause im Café Jost ein (nicht im Preis inbegriffen), einem Café mit besonderem Ambiente mitten in der Trinkkuranlage. Am Nachmittag besuchen wir die Bio-Rosenschule im Ortsteil Steinfurth: Rosenkultur in traditioneller und biologischer Form. Wir erhalten eine Führung über die ideale Entfaltung der Rose. Anschließend lädt der NHV Taunus Sie zu Kaffee und Kuchen mit hofeigenen Spezialitäten ein.

Tagesablauf

09.30    Busabfahrt Hauptfriedhof Kelkheim

09.50    Busabfahrt Bahnhof Oberursel

10.30  Bad Nauheim: Gesundheitsgarten am Gradierwerk II

Barfußwege, Summsteine, Kräutergarten, Partnerschaukel, Fitness-Parcours oder Kneippanlagen Optional: Pause im Strandkorb

11.45  Mittagessen im Café Bistro Jost (fakultativ)

13.15  Weiterfahrt nach Bad Nauheim-Steinfurth: Rosenschule Ruf

14.00  Führung durch die Bio-Rosenschule. Ein seltener Einblick in die traditionelle und biologische Rosenkultur: Anbau und Veredelung von Rosen im Einklang mit der Natur
15.00  Kaffee und Kuchen mit hofeigenen Spezialitäten (Rosenschule)

ca. 17.00  Rückfahrt

17.30  Ankunft Oberursel

17.50  Ankunft Kelkheim

Reisekosten:

35 € für Mitglieder

55 € für Nicht-Mitglieder

Im Preis sind Busfahrt, Führung sowie Kaffee und Kuchen enthalten. Die Kosten für das fakultative Mittagessen sind von den Teilnehmern vor Ort selbst zu entrichten.

Teilnehmerzahl: 15-25

Änderungen vorbehalten

Anmeldeschluss:
17. Juni 2024

Anmeldung:

  • Teilnahmebetrag überweisen an: Naturheilverein Taunus, Taunus Sparkasse,
    IBAN DE02 5125 0000 0001 0715 64, Stichwort „Tagesausflug2024“
  • Bei Nichtantritt der Fahrt wird der Betrag nicht erstattet.
    Sie können eine Ersatzperson stellen.
  • Wir bitten um eine schriftliche Anmeldung via E-Mail: info@nhv-taunus.de
    Bitte geben Sie dabei Ihren Zustiegsort an (Kelkheim oder Oberursel).
  • Hinweis: Hunde können bei diesem Jahresausflug leider nicht mitkommen.

Download hier:

Alle Informationen kompakt zusammengestellt als PDF zum Download oder Ausdruck.

 

 

Bild: © NHV Taunus/Hess

 

Die heilsame Wirkung der Bäume für Körper, Geist und Seele, 07.09.2024

Baumführung mit Christiane Onneken

Samstag, 07. September 2024, 15-17 Uhr

Bäume sind für uns Menschen überlebenswichtig, sie spenden Sauerstoff, den wir atmen, dienen als Naturapotheke, Nahrung, Brenn- und Bauholz und sind auch Teil unserer Bräuche. Wir werden bei einem Spaziergang zu verschieden Baumarten erfahren, wie sie uns auf vielfältige Weise guttun, uns im Alltag begleiten und auch Heilung unterstützen können.

Bäume und Wälder bieten Heilung (und Vorbeugung) für Körper, Geist und Seele. Die Teilnehmer bei diesem gemeinsamen Walderlebnis werden angeleitet, Bäume und Natur neu wahrzunehmen und kennenzulernen, auch mit ihnen in Verbindung zu gehen.

Christiane Onneken (Königstein/Ts.) ist Physiotherapeutin, Gesundheitspraktikerin, Kräuterexpertin und Gesundheitswanderführerin. Sie stellt viele Heilpflanzenprodukte selbst her und verlauft sie z.B. auf saisonalen Märkten in Königstein. Sie hat schon einige Kräuter- und Naturführungen für den Naturheilverein mit Erfolg und sehr guter Resonanz durchgeführt.

Start (Treffpunkt): (genauer Ort wird noch bekannt gegeben)

max. Teilnehmerzahl 15

Teilnahmebeitrag: für NHV-Mitglieder 10 €, für Nicht-Mitglieder 15 €; der Betrag kann bar vor Ort entrichtet werden.

Schriftliche Anmeldung erforderlich: info@nhv-taunus.de

Foto: © Pixabay

Auch in diesem Jahr: „Würzwisch“ im August, 14.08.2024

Wildkräuterführung inkl. Kräuterbündeln mit Christiane Onneken

Mittwoch, 14. August 2024, 18-20 Uhr

Schon in germanischen Zeiten wurden im August Kräuter gesammelt zu einem Bündel, das geweiht und zu Medizin- und Schutzzwecken genutzt wurde. Später war die Weihe der Kräuter beim Marienfest (15.8.) in der Kirche. In vielen Gegenden in Süddeutschland ist dieser Brauch noch sehr lebendig. Die Kräuter wurden nicht nur wegen heilender, sondern auch wegen der spirituellen Wirkung geschätzt. Die Weihe ist eine uralte Form der Wirkungsverstärkung.

Wir werden bei einem Spaziergang von ca. 1,5 Stunden Kräuter entdecken, kennenlernen und sammeln. Anschließend besteht die Gelegenheit, nach Anleitung durch die Referentin die „Würzwische“ gemeinsam zu binden und in einem kleinen Ritual zu weihen. Bänder zum Binden der Würzbüschel sind vorhanden.

Christiane Onneken (Königstein/Ts.) ist Physiotherapeutin, Gesundheitspraktikerin, Kräuterexpertin und Gesundheitswanderführerin. Sie stellt viele Heilpflanzenprodukte selbst her und verlauft sie z.B. auf saisonalen Märkten in Königstein. Sie hat schon einige Kräuter- und Naturführungen für den Naturheilverein mit Erfolg und sehr guter Resonanz durchgeführt. Erstmals findet der Würzwisch als Abendführung statt.

Start (Treffpunkt): An den Eichen 6, 61462 Königstein

max. Teilnehmerzahl 15

Teilnahmebeitrag: für NHV-Mitglieder 10 €, für Nicht-Mitglieder 15 €; der Betrag kann bar vor Ort entrichtet werden.

Schriftliche Anmeldung erforderlich: info@nhv-taunus.de

Foto: © NHV/Hess/Onneken

Heilsame Frühlingskräuter mit allen Sinnen entdecken. Heilpflanzenspaziergang 25.05.2024

Kräuterspaziergang auf Kelkheimer Gebiet (Fischbach/Hornau) mit Christiane Onneken

Samstag, 25. Mai 2024, 15-17 Uhr

Bei diesem Kräuterspaziergang im Frühling werden wir viele heilsame Pflanzen in den Wiesen entdecken. Sie schenken uns frische Energie und wir werden erfahren welche Wirkungen sie haben und wie wir sie vielfältig für unsere Gesundheit und in der Küche anwenden können.

Neu in diesem Jahr: Auch bei unseren heimischen Wildkräutern sind viele dabei, die eine positive Wirkung auf “ Lust und Liebe “ haben, welche das sind, erfahren wir „by the way“ auf unserem Rundgang.

Christiane Onneken (Königstein/Ts.) ist Physiotherapeutin, Gesundheitspraktikerin, Kräuterexpertin und Gesundheitswanderführerin. Sie stellt viele Heilpflanzenprodukte selbst her und verkauft sie z.B. auf saisonalen Märkten. Für den Naturheilverein Taunus bietet sie seit Jahren erfolgreiche Natur- und Gesundheitsführungen an.

Teilnehmerzahl: maximal 15

Teilnahmebeitrag: für NHV-Mitglieder 10 €, für Nicht-Mitglieder 15 €; der Betrag kann bar vor Ort entrichtet werden.

Ort: Der genaue Startpunkt wird noch bekannt gegeben.

Schriftliche Anmeldung erforderlich: info@nhv-taunus.de

Foto: © Pixabay

Das geheime Wissen der Bäume – 24.11.23: Einführung in die Baumheilenergetik (Vortrag)

Vortrag von Manuela Ariana Steckel

Stadthalle Oberursel, Freitag, 24. November 2023, 19 Uhr

Eintritt frei

Auf dem Weg zu einem zufriedeneren Leben bietet sich der Baum als dein Lehrmeister und Heiler an. Die Bäume des Waldes sind ein Wunderwerk der Natur. Was der Seele gut tut, hat auch einen direkten Einfluss auf unsere Gesundheit. Bäume werden aus diesem Grund auch in der Naturheilkunde äußerst geschätzt. Darüber hinaus gibt es Medizinmänner unter den Bäumen, die jetzt zurückgekehrt sind, um dich auf deiner Lebensreise zu unterstützen.

An diesem Abend erhalten wir eine Einführung in die Heilweisen der Bäume durch Naturbotin Manuela Ariana Steckel (Baumheilenergetikern): Ist die Natur ein Heiler? Was vermag sie dir zu geben? Welche Rolle spielen Bäume dabei? Erleben wir einen Vortrag über wichtige Baumarten, wie Eiche, Buche und Co, mit lebendigen praktischen Sinnesübungen.

Die Referentin stammt aus dem Taunus. In ihrer Arbeit als spiritueller Seelencoach spielen Bäume eine besondere Rolle, da nach ihrer Auffassung der Mensch einem Baum gleicht. Über diese tiefgreifende, spirituell verstandene Verbindung, hat Ariana auch ein Buch geschrieben: www.naturbotin.de/heilwerden-mit-baeumen

 

Foto: © Ariana Steckel

So helfen Klopftechniken bei Schmerzen – Vortrag Inga Tulach, 23.10.2023

Die Verbindung zwischen Schmerz und Emotionen – „Tapping“ zur Schmerzreduktion in Selbsthilfe

Vortrag mit Anleitung von Inga Tulach (HP)

Mo, 23. Oktober 2023, 19 Uhr, Stadthalle Oberursel

Typischerweise verbinden wir Schmerz zunächst mit dem physischen Zustand, du bist gestürzt und jetzt tut die Hüfte weh…du hast Arthritis und die Gelenke schmerzen…du hast dich verhoben und nun hast du einen Hexenschuss und kannst dich kaum noch bewegen … und … und … und … Wir alle kennen solche Zustände. Schon als Kind musste man sich damit auseinandersetzten, sich weh zu tun und wer kennt nicht das „Heile, heile Gänschen …“ und auf´s Aua pusten und dann ist alles weg … Im Kindesalter haben diese tröstenden Worte wirklich auch geholfen, im Erwachsenenalter braucht es meist mehr Einsatz um dem Schmerz angemessen zu begegnen, da meist vielfältige emotionale Verknüpfungen entstehen oder entstanden sind, insbesondere bei einem chronischen Leidensweg.

Emotionen wie Verzweiflung, Wut, Traurigkeit, Schuld, Scham, Angst, Niedergeschlagenheit, etc. können mit dem Schmerz assoziiert sein, offen oder auch versteckt. Je länger das Leiden andauert, um so tiefgreifender werden die belastenden Gefühle und Gedanken dazu und dies wiederum führt häufig zu noch mehr Schmerz – ein Karussell, aus dem man nicht mehr so leicht aussteigen kann.

Um diesen Kreislauf zu unterbrechen ist das „Tapping“, das Beklopfen von Meridianpunkten, eine überaus wertvolle Methode zur Selbsthilfe. In einer bestimmten Abfolge werden diese Punkte beklopft und gleichzeitig die mit dem Schmerz verknüpften Emotionen ausgesprochen, um die „emotionale Ladung“, den dazu gehörigen Stress zu reduzieren.

Wie man sich selbst akzeptieren kann mit der Belastung und all den Gefühlen, ist der erste Schritt in die heilsame Richtung, mit jeder Runde Klopfen stellt sich mehr Entspannung, Entlastung, Freiheitsgefühl, Leichtigkeit ein, da unser Stresszentrum dadurch weniger aktiviert ist und weniger Stresshormone ausgeschüttet werden – und wenn sich der Stress mit dem Schmerz verabschiedet, kann sich auch der Schmerz verabschieden.

Inga Tulach ist Heilpraktikerin in Oberursel und die Programmleiterin des Naturheilverein Taunus. Sie wird an diesem Abend auch auf weitere Optionen der Schmerztherapie hinweisen. Weitere Infos über die Referentin finden Sie auf ihrer Praxis-Website: https://www.heilpraktikerin-oberursel.de/

Eintritt frei. Wir freuen uns über Spenden.

 

Foto: © Tumisu auf Pixabay

So wichtig ist der Oberbauch – Vortrag von Dr. R. Matejka, 15.11.2023

Mittwoch, 15.November 2023, 19.00 Uhr

Golfclub Restaurant Villa Loggia in Bad Nauheim, Nördlicher Park 21

Mit dem Bauch verbinden manche den Magen und andere den Darm. Dementsprechend wird häufig in der Praxis von „Darmbeschwerden“ gesprochen, wenn es eigentlich um den Magen geht (den umgekehrten Fall gibt es auch). Störungen im Verdauungstrakt oder die Ursachen dafür können auch im „Oberbauch“ liegen, also in der Fehlfunktion von Magen, Leber, Gallenblase, Zwölffingerdarm oder Bauchspeicheldrüse.

Den Oberbauchorganen widmet Dr. med. Rainer Matejka diesen Vortrag in Bad Nauheim unter dem Titel „Von der Speiseröhre zum Zwölffingerdarm“. Sie erfahren beispielsweise, was Reizhusten, Heiserkeit, Verschleimung im Rachen, Luftnot mit dem Verdauungstrakt zu tun haben können und was Abhilfe schafft. Welche Funktion erfüllt der Magen eigentlich genau? Ist Sodbrennen immer ein Ausdruck von zu viel Magensäure? Welche Risiken hat die Dauereinnahme von Magensäureblockern und wie komme ich davon wieder los? Wann muss ich an einen Gallensaftreflux denken und was ist dann zu tun?

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen. Dr. Matejka hat im Laufe seiner Laufbahn als Ganzheitsmediziner verschiedene Stationen durchlaufen, u.a. als Leiter seiner eigenen Tagesklinik und zuletzt 2016-2023 als Chefarzt einer naturheilkundlichen Klinik in Bad Brückenau. NHV-Mitgliedern ist er als Chefredakteur und Autor zahlreicher Beiträge im „Naturarzt“ bestens bekannt.

Danach gemütliches Beisammensein mit kleinem Imbiss mit vegetarischer Suppe, Antipasti.

Kosten: € 30,- (inkl. Vortrag und Essen). Bitte an der Abendkasse begleichen. Getränke extra.

Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten bei Gisa Anders 06032-3076163 oder gisa.anders1@gmail.com

Bitte beachten Sie: Bei diesem Vortrag handelt es sich nicht um eine Veranstaltung des Naturheilvereins. Er ist kostenpflichtig und erfordert eine Anmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Dr. Matejka in die Nähe des NHV Taunus kommt, halten den Weg für lohnenswert und bewerben daher gerne diesen Vortrag unverbindlich.

 

 

Grafik: © Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay; zu sehen sind u.a. Leber (rot), Gallenblase (dunkelgrün), Bauchspeicheldrüse (gelb), Speiseröhre (orange) und Magen (hellbraun).

Neue Termine: Singen für Jede(n) in Liederbach – auch in 2024

„Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen …“

Heilsames Singen mit Daniela Bucht (donnerstags, zweiwöchentlich)

Wir treffen uns zum Singen von herzöffnenden (deutschen, englischen und indischen) Liedern und Mantras. Jede/r kann sich dazu frei bewegen oder auch einfach den Stimmen und der Musik lauschen. Wie jedem gerade zumute ist. So können wir ganz bei uns selbst ankommen, mal durchatmen und doch freudig in Gemeinschaft sein. Wir sind eine fröhliche, wachsende Gruppe und ein Dazukommen ist jederzeit möglich. Wir freuen uns auf dich!

Wann: Donnerstag von 17.45 h – 19.00 h, meist 14-tägig (aktuelle Termine: siehe unten)

Wo: Gemeindezentrum Ritterwiesen 2, Liederbach

Beitrag: 5 € pro Abend

Kontakt: Daniela Bucht: 0170-9931577 oder www.DanielaBucht.de

Aktuelle Termine: 25.04.204, 09.05.2024*, 23.05.2024, 06.06.2024, 27.06.2024, 11.07.2024

* Am Donnerstag den 09.05.2024 (Feiertag) findet das Singen im Kelkheimer Wald statt. Treffpunkt bitte erfragen!

Open Air 2023: Sintala-Qigong mit Aurora Matticoli

Donnerstag, 17. August 2023, 19-20 Uhr

Open Air: Feldbergschule/Rushmoorpark, Oberursel, Eintritt frei

Diese Symbiose von Atem, Bewegung und Singen ist einzigartig, entspannt, regeneriert „und macht einfach glücklich“, versichert Aurora Matticoli. Lassen Sie sich probeweise entführen in die Stille der Bewegung, die Freude des Singens, Klingens und Schwingens! Wichtig: Es sind keinerlei speziellen Kenntnisse oder besondere Fitness erforderlich, auch wer nicht singen möchte ist herzlich eingeladen.

Qigong kennen Sie vermutlich: sanfte, langsame, bewusst durchgeführte Bewegungen auf der Basis von jahrhundertealtem, traditionellem, chinesischem Wissen. Beim Sintala-Qigong werden derartige harmonische Abläufe zur Regulierung der Meridianenergie (Qi) mit Singen verbunden, und zwar mit Meridian-Mantren von Karl Adamek, einem „der“ Pioniere des heilsamen Singens.

Aurora Matticoli hat eine Sintala-Qigong-Ausbildung bei Karl Adamek und vieles mehr absolviert. Sie bezeichnet sich als Expertin für freudvolle Persönlichkeitsentwicklung. Im Naturheilverein hielt sie vor zwei Jahren einen Vortrag zum Thema Schwindel – und wir haben damals auch den jährlichen „Tag der Naturheilkunde“ in ihrem Atelier in Oberursel gefeiert. (Weitere Infos: www.matticoli.de)

Eine Vorabanmeldung ist nicht erforderlich.

Bild: © A. Matticoli

Nichts essen und gut drauf! Fasten nach Dr. Buchinger

Die Schulmedizin musste es längst anerkennen: Das noch vor Jahrzehnten belächelte Fasten ist nicht nur eine über Jahrhunderte praktizierte Medizin für Körper, Geist und Seele, sondern mittlerweile auch in seinen Gesundheitseffekten von der modernen Naturwissenschaft bestätigt. Tatsächlich eignet sich gerade die Fastenzeit für entsprechende Kuren. In einem Vortrag für den Naturheilverein Taunus wird Fastenleiterin Inge Wertgen das Fasten nach Dr. Buchinger erklären und vorstellen, man könnte auch sagen: Ihnen „schmackhaft“ machen. Kommen Sie am 8. März in die Stadthalle Oberursel!