2018_03 Tipp des Monats März: Wetterauer Naturheiltage

Unser Nachbarverein NHV Bad Nauheim-Bad Vilbel (NHV Wetterau) bietet am zweiten Märzwochenende wieder einmal seine Wetterauer Naturheiltage. Wir erblassen bei dem erneut tollen Programm nicht vor Neid, sondern freuen uns, was da geboten wird – und darüber, dass auch unsere Mitglieder zu ermäßigtem Eintritt reinkommen (bitte Mitgliedsausweis mitbringen)!

Vorträge und Workshops zu einer Fülle an Themen von Schmerz, Wasser, Elektrosmog, Zähne bis zu Allergien, geistiges Heilen und Idealgewicht. Schauen Sie selbst: http://www.nhv-wetterau.de/naturheiltage/wetterauer_naturheiltage.html

2018_02 Tipp des Monats Februar: Regeln der Bekömmlichkeit

Im Februar hat sich ein kleines Grüppchen zu unserem ersten NHV-Treff in 2018 eingefunden, es ging um das Thema Verdauung. Ein Handout finden Sie hier:

Handout_Treff_1802_Magen-Darm

Vielleicht verwenden Sie es in der Fastenzeit mal als Checkliste: Welche Regel beachte ich in dieser Woche? Die „Regeln der Bekömmlichkeit“ mögen zwar in manchen Ohren „banal“ klingen, aber die große Mehrheit von uns ignoriert sie dennoch. Oft werden dann bei Verdauungsbeschwerden voreilig Allergien oder aus Funk und Fernsehen bekannte Unverträglichkeiten verdächtigt …

 

Foto: © Pixabay

2018_05_24 Ess Dich schön!

Vortrag von Dipl.-päd. Erika Zilch über den Zusammenhang von Antlitz und Ernährung

Donnerstag, 24. Mai 2018, 19 Uhr, Stadthalle Oberursel, Eintritt frei

Der Blick ins Gesicht des Gegenübers (oder in unser eigenes Gesicht im Spiegel) verrät dem Geübten einiges – auch über die Ernährung: Was wahrscheinlich zu viel konsumiert wird und an welchen Zutaten und Mikronährstoffen es fehlt. Auf der anderen Seite kann die Ernährung eine Menge dazu beitragen, unser Gesicht von innen zu „verhübschen“, gesund und schön wirken zu lassen. Das geflügelte Wort „Wahre Schönheit kommt von innen“ bezieht sich zwar nicht primär auf die Ernährung, kann aber auch dafür in Anspruch genommen werden. Erika Zilch beleuchtet beide Seiten dieses Zusammenhangs zwischen Antlitz und Ernährung – und hat eine Fülle von Tipps vorbereitet.

Foto: © Pixabay

2018_04_19 Stress abbauen mit Klang, Bewegung und Ruhe

Entspannung mit Klangschalen, Maike Greulich, Klangtherapeutin

NHV-Treff, Donnerstag, 19. April 2018, 19 Uhr, Stadthalle Oberursel, Eintritt frei

Gestresst, verspannt, müde … ? Wer kennt das nicht! In unserem Alltag finden wir nicht leicht zu Wohlgefühl, Entspannung und neuer Energie. Mit achtsamen Bewegungen und Atemübungen können wir zur Ruhe kommen und neue Energie tanken. Bei den schwingenden Klängen der Klangschalen dürfen Sie an diesem Abend einfach mal genießen und träumen. Dabei erspüren Sie die entspannende Wirkung der Klangschalen am eigenen Körper. Durch die beruhigenden obertonreichen Klänge und die vibrierenden Schwingungen breitet sich schnell ein Wohlgefühl und tiefe Entspannung aus. Oder anders formuliert:  So wie der Meeresboden vom Auf und Ab der Wellen zu harmonischen Mustern geformt wird, so dringen die Schwingungen der Klangschalen in jede einzelne Zelle unseres Körpers. Maike Greulich ist Klangtherapeutin (TAO Touch®), Gesundheitsberaterin (IHK) und Entspannungstrainerin.

Foto: © M. Greulich, L-Ein-klang

2018_04_07 Tagesausflug des Naturheilverein Taunus

Besuch beim Naturheilbund und im Kloster Maulbronn

Der Deutsche Naturheilbund (DNB) ist der Dachverband zahlreicher Naturheilvereine, auch des NHV Taunus. Seit einiger Zeit hat die Geschäftsstelle ihren Sitz im Schloss Bauschlott, einer jahrhundertealten Anlage (überwiegend) im klassizistischen Stil nördlich von Pforzheim. Am Samstag, 7. April 2018, besuchen wir den Naturheilbund und erfahren etwas über Geschichte und Aktualität der Naturheilbewegung.

Anschließend führt uns Schlossherrin Yvonne Hagemeister in und durch den einzigarten Schlosspark, gestaltet im Stil eines englischen Landschaftsgartens, der sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist: Ein vier Hektar großer Park mit über 200 Jahre alten Bäumen und Kräutergarten. Darin auch ein 15 Meter hoher Aussichtsturm, 1807 vom Hofbaumeister Friedrich Weinbrenner entworfen und gebaut, er bietet eine faszinierende Aussicht.

Am Nachmittag fahren wir ins nahegelegene Kloster Maulbronn: die besterhaltene Klosteranlage nördlich der Alpen, mehr als 400 Jahre von den Zisterziensern geprägt, nach der Reformation Ausbildungsstätte für evangelische Pfarrer, gehört bereits seit 25 Jahren zum Unesco-Weltkulturerbe.  Wir lassen uns führen und erhalten in einer Stunde Einblick in das einzigartige Ensemble, welches alle Stilrichtungen von Romanik bis Spätgotik vereint. Danach besteht noch die Möglichkeit, zur weiteren Erkundung auf eigene Faust.

Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich zur Mitfahrt eingeladen.

Alle Informationen zum Ausflug finden Sie hier: NHV_T_Exkursion_2018_s2

 

Foto: © Deutscher Naturheilbund

2018_03_24 Das Leben der Bäume

Naturführung mit Jörg Fritz (Lehrer, Naturpädagoge und Landschafts-Therapeut)

Samstag, 24. März 2018, 11-14 Uhr, Oberursel

Nachdem die Baumführung im vergangenen Jahr überbucht war und außerdem viele Fragen noch offen blieben, weil das Leben der Bäume eben so vielfältig und spannend ist, bieten wir gewissermaßen eine Fortsetzung an (aber auch Neulinge sind herzlich eingeladen). Seit einigen Jahren kommen immer mehr wissenschaftliche Forschungsergebnisse an die Öffentlichkeit, die belegen, dass Bäume weit mehr sind, als wir von ihnen bisher wussten: Bäume kommunizieren miteinander, haben Empfindungen, Gefühle und sogar ein Gedächtnis. Aber ändert sich damit auch der Umgang mit den Bäumen? Jörg Fritz, Lehrer für Gartenbau, Naturkunde und Ökologie sowie zertifizierter Naturpädagoge und Landschaftstherapeut, wandte sich sehr früh der Natur-Mensch-Beziehung zu. Seine Wissensvermittlung beruht wesentlich auf seinen tiefen Erfahrungen in der Natur.

Start/Ziel: Taunus-Informations-Zentrum Oberursel, Hohemarkstraße 192, 61440 Oberursel

Teilnahmegebühr: 10,- €/15,-€ (NHV-Mitglieder/Nicht-Mitglieder)

Teilnehmerzahl: 7-15

Für die Führung ist eine Anmeldung erforderlich: info@nhv-taunus.de

Die Anmeldung wird erst nach Eingang des Teilnahmebetrags auf das NHV-Konto als verbindlich gewertet: Naturheilverein Taunus, IBAN: DE02 5125 0000 0001 0715 64, Taunus Sparkasse

Foto: ©NHV Taunus/C.Wagner

2018_03_14 Der Muskeltest: ein einfacher Zugang zu Ihrem Körper

Vortrag mit Anleitungen von Barbara Brinkhof

Mittwoch, 14. März 2018, 19 Uhr, Stadthalle Oberursel, Eintritt frei

Wollten Sie schon immer mal wissen … … wieviel Kaffee oder Tee Sie vertragen, damit Sie sich gut fühlen? … welche Lebensmittel wirklich nährend und förderlich für Sie sind? … ob es am Bettzeug, Kissen, dem Standort des Bettes, Sorgen … liegt, warum Sie unruhig schlafen? … warum Sie auf bestimmte Gedanken und Situationen immer wieder mit Stress reagieren? Mit dem kinesiologischen Muskeltest können wir die Reaktionen des Körpers auf verschiedene Reize testen. Reize können Gedanken, Aussagen, eine Substanz, ein Lebensmittel, ein Bild, Musik, Farben, die Berührung einer Körperstelle u.v.m. sein. An diesem Abend bekommen Sie ein Einblick in die leicht erlernbare Kunst, mit dem eigenen Körper zu kommunizieren, denn niemand weiß besser als der eigene Körper, was als Unterstützung und Heilung gebraucht wird. Sie lernen auch, den Muskeltest für sich selbst anzuwenden. Referentin Barbara Brinkhof ist Heilpraktikerin für Psychotherapie sowie Coach für berufliche, familiäre und spirituelle Themen in eigener Praxis in Oberursel, sie arbeitet vor allem mit Kinesiologie und Hypnose (www.kinesiologie-hypnose-brinkhof.de).

 

Bild: © Pixabay

2018_02_15 NHV-Treff: Sprechstunde Verdauung

Stress in Magen und Darm sind weit verbreitet. Früher stand dabei meist die Aussage des Schulmediziners – „Sie haben nichts, alles ohne Befund“ – gegen das Befinden des Betroffenen, heute versorgt sich dieser oft selbst Informationen und stellt sich gewissermaßen auch selbst die Diagnose. Da kann man aber ganz schön daneben liegen. Bevor Sie sich ob (vermeintlicher) Lebensmittelunverträglichkeiten eine Diät selbst verordnen, können Sie bei diesem NHV-Treff z.B. überprüfen, ob vielleicht wesentliche Zusammenhänge und Faktoren für Ihre Symptome übersehen wurden.  Wir diskutieren, wie unsere Verdauung stressfrei funktioniert. Einleitung & Moderation: Christoph Wagner (HP, NHV-Vorsitzender). Hinweis: Ein Treff ist (im Wesentlichen) kein Vortrag. Und: Natürlich ersetzt diese „Sprechstunde“ nicht den Besuch bei Arzt oder Heilpraktiker.

Bild: © Pixabay

Singen im Paradies(weg): heilsames Singen – die neuen Termine

Monatliches heilsames Singen

Singen ist „Medizin“, insbesondere in der Gemeinschaft und wenn der Stress, etwas richtig oder gut machen zu müssen, entfällt. Wir laden Sie zum Heilsamen Singen in Kelkheim ein, jeweils an einem Freitagabend im Monat: Lieder aus aller Welt – von Verbundenheit, Frieden, Freude, Liebe, Kraft …

Seit März 2019 angeleitet von Sonja Tröger (zertifizierte Singleiterin von Singende Krankenhäuser e.V.).

Die nächsten Termine :

24.05.2019
14.06.2019
Juli: Sommerferien
16.08.2019
27.09.2019

11.10.2019 evtl. (wir suchen noch eine/n Singleiter/in)
22.11.2019

freitags, jeweils 19-21 Uhr
(jeweils mit einer kleinen Halbzeitpause)

Ort:Gemeindehaus von St. Johannes, Kelkheim-Fischbach … im Paradiesweg.

Ihre Spende von 5 Euro kommt direkt der musikalischen Jugendarbeit in der Gemeinde zugute!

Bild: © Pixabay

Falls Sie Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren: info@nhv-taunus.de oder Tel. 06195/999786 (Christoph Wagner)

Mehr Infos zum heilsamen Singen: www.nhv-taunus.de/heilsames-singen/

 

 

2017_12 Tipp des Monats Dezember: Sich neu orientieren

„Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu.“ Dieses Bonmot von Karl Kraus scheint immer häufiger auf unseren Alltag zuzutreffen. Etwas pointiert könnte man auch sagen: Je mehr von Work-Life-Balance und solchen schönen Dingen die Rede ist, desto weniger erfahren wir sie als Realität. Solche Erfahrungen haben immer mindestens zwei Seiten: Den Anteil des „außen“ (Wettbewerbsdruck, familiäre oder Arbeitsanforderungen, „Stressoren“) und den jeweils eigenen Anteil. Was können wir selbst für eine gesündere Balance tun, auch wenn die Welt, salopp gesagt, uns manchmal verrückt erscheint?

Die Zeit „zwischen den Jahren“ hat ihre eigene Dynamik. Auch wer nichts davon hält, Vorsätze zu Neujahr zu fassen, kann doch mit dem nahenden Jahreswechsel einen idealen Rahmen und Anlass finden: Rückschau halten, Altes verinnerlichen oder/und loszulassen, die Gegenwart wertschätzen und sich auf das Neue, das sich andeutet oder uns auch überraschen wird oder (!) was wir uns wünschen, bewusst ausrichten. Für eine solche „Reflexion“ mit Hilfe kreativer Methoden bieten wir Ihnen den Workshop „Den Jahreswechsel bewusst gestalten“: http://www.nhv-taunus.de/wp-content/uploads/2017/10/1712_Jahreswechsel_WS.pdf